Am Samstag, 1.8.20 findet das Klosterhoffest NICHT statt. Stattdessen sammeln wir in Schwarzach und Hildmannsfeld mal wieder Schrott, und versuchen damit unsere laufenden Kosten wenigstens anteilig zu decken.

Falls Sie uns hierfür etwas überlassen möchten, stellen Sie das Altmetall bitte gut sichtbar (bestenfalls gekennzeichnet mit einer Notiz: „für MV Schwarzach“) ab 8.00 Uhr zur Abholung bereit. Alternativ können die Gegenstände auch von 9.30 bis 11.30 Uhr selbst am Schwarzacher Festplatz (Hurst) abgeliefert werden.

Wir sammeln: Stahlträger, Baustahlmatten, landwirtschaftliche Geräte, Elektromotoren, Pumpen, Ketten, Metallrohre, entleerte Heizkörper, Metallgestelle, Werkzeuge, Felgen (ohne Reifen), Blech, Dachrinnen, Drahtseile, leere Metallfässer, Türen und Tore aus Metall, Badewannen aus Metall, Fahrräder, Pfannen und Töpfe, Edelstahlspülbecken und Wasserarmaturen.

Besonders gerne nehmen wir mit: Kabel, Kupfer, Messing, Zink, Blei, Edelstahl.

Leider nicht mitnehmen können wir: Kunststoffe, Elektroschrott, Reifen, Batterien, Computer, Stacheldraht (Verletzungsgefahr), Bauschutt, Druckbehälter wie Feuerlöscher und Gasflaschen, Nachtspeicheröfen und Leuchtstoffröhren, Waschmaschinen, Geschirrspülmaschinen und Kühlschränke. Bitte haben Sie Verständnis, wenn wir derlei Dinge stehenlassen, da uns ansonsten die Entsorgungsgebühren in Rechnung gestellt werden.

Für die Anmeldung größerer Gegenstände oder falls Sie Hilfe beim Bereitstellen benötigen, melden Sie sich bitte bei vorab unter schrott@mv-schwarzach.de.

Wir möchten auch darauf hinweisen, den Schrott nicht mehr eigenmächtig an unserer Sammelstelle abzulegen. Es handelt sich hierbei um ein Privatgrundstück, das nicht einfach von jedermann betreten werden darf. Falls Sie unterjährig eine große Menge dringend loswerden müssen, dürfen Sie sich gerne bei uns melden.

Aller guten Dinge sind 3….

auch wir wurden nicht verschont und zur Klopapier Challenge nominiert 🧻 🎬
Nachdem die Rolle den weiten Weg aus Göggingen leider nicht ganz nach Schwarzach geschafft hat und wir auch die Nominierung vom Musikverein Balzhofen in letzter Sekunde durch einen eleganten Klarinetten-Schlag abwehren konnten, wurden wir ein drittes Mal nominiert.
Da die Schwarzacher 3/4 Narren 🎭 uns die Klorolle quasi schon vor die Haustür gelegt haben, blieb uns nun keine andere Wahl.

Nochmal „vielen Dank“ an alle für die Nominierungen.

Wir haben uns dazu entschieden keinen weiteren Verein zu nominieren, sondern freuen uns schon, euch hoffentlich bald wieder auf euren oder unseren Festen zu sehen! 🥁🎷🎺

Bis bald und bleibt gesund!

Herzlichen Dank sagt der Musikverein Schwarzach allen Besuchern, die am letzten Sonntag den Weg zu uns in die Festhalle gefunden haben. Unser neuer Dirigent Oswald Windrich feierte Premiere mit seinem ersten Konzert bei uns. Das neu einstudierte, abwechslungsreiche Konzertprogramm hatte für jeden Geschmack etwas zu bieten
und auch das im Anschluss servierte Mittagessen ließ bei den Gästen keine Wünsche offen.

Während des Konzerts konnte Joshua Lasch (Posaune) für das Jungmusikerleistungsabzeichen in Silber geehrt werden, der sein Können gleich bei einem Solo unter Beweis stellen durfte. Julia Pautler (Querflöte) wurde für das Ablegen des bronzenen Leistungsabzeichens geehrt, womit sie nun aktiv im Verein mitwirken kann. Hierzu gratulieren wir auch auf diesem Wege nochmal ganz herzlich.

Bericht ABB
Bericht BT