Schrottsammlung

Am Samstag, 1.8.20 findet das Klosterhoffest NICHT statt. Stattdessen sammeln wir in Schwarzach und Hildmannsfeld mal wieder Schrott, und versuchen damit unsere laufenden Kosten wenigstens anteilig zu decken.

Falls Sie uns hierfür etwas überlassen möchten, stellen Sie das Altmetall bitte gut sichtbar (bestenfalls gekennzeichnet mit einer Notiz: „für MV Schwarzach“) ab 8.00 Uhr zur Abholung bereit. Alternativ können die Gegenstände auch von 9.30 bis 11.30 Uhr selbst am Schwarzacher Festplatz (Hurst) abgeliefert werden.

Wir sammeln: Stahlträger, Baustahlmatten, landwirtschaftliche Geräte, Elektromotoren, Pumpen, Ketten, Metallrohre, entleerte Heizkörper, Metallgestelle, Werkzeuge, Felgen (ohne Reifen), Blech, Dachrinnen, Drahtseile, leere Metallfässer, Türen und Tore aus Metall, Badewannen aus Metall, Fahrräder, Pfannen und Töpfe, Edelstahlspülbecken und Wasserarmaturen.

Besonders gerne nehmen wir mit: Kabel, Kupfer, Messing, Zink, Blei, Edelstahl.

Leider nicht mitnehmen können wir: Kunststoffe, Elektroschrott, Reifen, Batterien, Computer, Stacheldraht (Verletzungsgefahr), Bauschutt, Druckbehälter wie Feuerlöscher und Gasflaschen, Nachtspeicheröfen und Leuchtstoffröhren, Waschmaschinen, Geschirrspülmaschinen und Kühlschränke. Bitte haben Sie Verständnis, wenn wir derlei Dinge stehenlassen, da uns ansonsten die Entsorgungsgebühren in Rechnung gestellt werden.

Für die Anmeldung größerer Gegenstände oder falls Sie Hilfe beim Bereitstellen benötigen, melden Sie sich bitte bei vorab unter schrott@mv-schwarzach.de.

Wir möchten auch darauf hinweisen, den Schrott nicht mehr eigenmächtig an unserer Sammelstelle abzulegen. Es handelt sich hierbei um ein Privatgrundstück, das nicht einfach von jedermann betreten werden darf. Falls Sie unterjährig eine große Menge dringend loswerden müssen, dürfen Sie sich gerne bei uns melden.